Erfolge

Die Hälfte der Teilnehmerinnen aus den bisherigen Lehrgängen ist bereits auf dem 1. Arbeitsmarkt untergekommen, einige Teilnehmerinnen haben sich selbstständig gemacht bzw. sind freiberuflich tätig oder besuchen weiterführende Qualifizierungen.
 
JOBFIT fürs Office Teilnehmerinnen aus den letzten Jahren stellen hier ihre persönlichen Erfolgsgeschichten vor.
 
  • Doris Bampi-Hautmann, 38 Jahre ...
  • Doris Bampi-Hautmann Doris Bampi-Hautmann, 38 Jahre, Mutter von zwei Kindern (11 und 8 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 8 Jahren Familienzeit

    JOBFIT fürs Office: Frau Bampi-Hautmann, wie kam es dazu, dass Sie an JOBFIT fürs Office teilgenommen haben?

    Doris Bampi-Hautmann: Nach meinem geisteswissenschaftlichen Studium arbeitete ich für fast zwanzig Jahre als freie Lektorin für verschiedene Verlage. Mit der Elternzeit wurde das schwieriger: theoretisch lässt sich die Arbeit gut mit Familie verbinden, praktisch hatte es sich – zumindest für mich – als zu schwierig erwiesen, den Anschluss zu halten, und auch die Unsicherheiten durch die Selbstständigkeit waren letztlich zermürbend.
    Meine Teilnahme an JOBFIT fürs Office hat mir ermöglicht, eine Neuorientierung und einen Kurswechsel zu wagen. Mein noch recht diffuses Ziel war dabei ein Job im Bildungswesen, denn Freude am Lernen und an geistiger Beweglichkeit ist "mein Ding".
    Aber wie mein Ziel genauer fassen? Und wie realisieren?
    Durch mein umfangreiches ehrenamtliches Engagement während der Elternzeit hatte ich wenigstens eine Ahnung, was ich zusätzlich zu dem, was mein Berufsbild bisher erfordert hatte, dem Arbeitsmarkt zu bieten habe. Aber wie nachweisen, welche Fähigkeiten ich anzubieten habe? Durch die Selbstständigkeit hatte ich ja viel zu wenige Zeugnisse vorzuweisen!
    Durch JOBFIT fürs Office, eine anspruchsvolle Qualifizierung im Bereich Office-Management, kam ich sehr viel weiter: Ich gewann an Selbstvertrauen, erweiterte meine Computerkenntnisse und aktualisierte meine Unterlagen, und damit war ich in der Lage, meinen beruflichen Kurswechsel aktiv anzupacken.

    JOBFIT fürs Office: Konnten Sie durch die Qualifizierung Ihre selbst gesteckten Ziele erreichen? Wo stehen Sie heute?

    Doris Bampi-Hautmann: Mein unmittelbares Ziel war, während der Qualifizierung so weit wie irgend möglich abzuklären, wie es wirklich mit meinen Fähigkeiten bestellt ist. Und natürlich, am Ende diese durch ein Zertifikat nachweisen zu können.
    Schnell war klar, dass wir bei JOBFIT fürs Office eine sehr gründliche Qualifizierung geboten bekamen und neben den verpflichtenden Grundlagen- und EDV-Kursen sowie einer intensiven Projektarbeit die Chance hatten, eine große Bandbreite an Kursen zum Thema Office-Management zu belegen. Ich bin froh, dass ich diese Möglichkeiten genutzt habe.
    Die Trainings waren sehr intensiv und meine Erfahrungen damit z.T. überraschend: ich habe z.B. nie geahnt, welchen Spaß mir Wirtschaftsthemen machen würden (weshalb ich mittlerweile auch das Zertifikat für Wirtschaftskompetenz EBC*L Stufe A vorweisen kann).Ohne diese Erkenntnis hätte ich mir nie vorstellen können, an einer Wirtschaftshochschule tätig zu werden.
    Mein zweites Ziel war der Realitätscheck, wie sich Familie und Berufstätigkeit vereinbaren lassen würden.
    Dadurch, dass ich so viele Wahlkurse belegt hatte, war ich in etwa mit der gleichen Stundenzahl "beschäftigt", wie ich sie für die Berufstätigkeit anvisierte. Vielleicht lag es auch an meiner Begeisterung für den Kurs – die Familie hat sich jedenfalls erstaunlich schnell an die Veränderungen gewöhnt, was sich später im Praktikum und dann im Job bewährt hat.
    Mein drittes Ziel war, für mich selbst genauer zu definieren, was ich beruflich anstrebe. Und dann in diesem Bereich Fuß zu fassen.
    Dabei halfen mir sowohl die Pflicht- als auch die Wahlkurse sehr – dank der ersteren konnte ich mir über meine Prioritäten im Beruf klar werden, worauf ich nicht verzichten wollte (Qualität, Genauigkeit), und durch die Wahlkurse wurde mir klar, welche Branchen weniger in Frage kommen würden.
    Mein ursprünglich diffuses Ziel, irgendetwas mit "Bildung" anzustreben, hat sich so weiter konkretisiert. Ein Glücksfall war dann, dass ich mein Pflichtpraktikum im Prüfungsamt der Munich Business School machen konnte und sich daraus letztlich die Möglichkeit ergab, in meiner "Wunschbranche" Fuß zu fassen.

    JOBFIT fürs Office: Wie kam es dazu, dass Sie inzwischen bei der Munich Business School eine feste Anstellung gefunden haben?

    Doris Bampi-Hautmann: Ich hatte bereits zwei Zusagen in anderen Praktikumsbetrieben, aber als ich nach meinem Vorstellungsgespräch bei der Munich Business School überraschend schnell die Zusage bekam, war mir vom "Bauchgefühl" sofort klar, dass ich an die Munich Business School wollte. Die "Chemie" hat einfach sofort gepasst.
    Meine Aufgabe war die Teamassistenz im Prüfungsamt, und nach einer gründlichen und geduldigen Einarbeitung bekam ich nicht nur einen umfassenden Einblick in die Arbeit der Abteilung, sondern hatte auch das Gefühl, die Kollegen wirklich in der täglichen Arbeit unterstützen und entlasten zu können.
    Was mich von Anfang an sehr angenehm überraschte war die Herzlichkeit in der Abteilung. Der Umgang miteinander ist sehr angenehm und die Haltung wertschätzend. Ein weiterer Pluspunkt: Die Hierarchien sind sehr flach, viele Mitarbeiter haben in einer Abteilung angefangen, um später in eine andere zu wechseln, und das schafft Verbundenheit. Man kann sich gegenseitig unterstützen und hilft auch, wenn mal unerwartet "Not am Mann" ist.
    Zum Ablauf meines Praktikums wäre ich gerne gleich fest an die Munich Business School gewechselt, aber mangels freier Stellen war das nicht möglich. An Arbeit im Prüfungsamt war allerdings kein Mangel, und offenbar waren meine Kollegen zufrieden mit mir, so dass man mir für weitere drei Monate als eine Art Elternzeitvertretung einen Minijob anbot. Die Stundenzahl war geringer als im Praktikum, die Bezahlung zwar nicht üppig, aber so konnte ich die Zeit für die aktive Stellensuche nutzen, die sich nach der Qualifizierung bei JOBFIT fürs Office deutlich einfacher und erfolgreicher gestaltete als vorher – ich fand mehr geeignete, interessante Stellen und das ganze Bewerbungsprocedere gestaltete sich leichter.
    In der Munich Business School wurden dann kurzfristig zwei Stellen frei: Da ich durch die Arbeit als Minijobberin schon vor Ort war erfuhr ich frühzeitig davon und konnte mich intern bewerben. Vom Minijob nahtlos in die Festanstellung in Teilzeit (seit 1. Juli 2017) und auf eine Stelle, die perfekt passt!

    JOBFIT fürs Office: Sie konnten das Praktikum also sozusagen als Einarbeitungszeit nutzen. Was waren hier aus Ihrer Sicht die Vorteile?

    Doris Bampi-Hautmann: Das Praktikum war in vielerlei Hinsicht nützlich: ich hatte die Munich Business School, die Mitarbeiter, die Abläufe, Zuständigkeiten, die EDV und interne Organisation etc. gut kennengelernt und musste in der neuen Stelle keinen "Kaltstart" machen.
    Auch meine neuen Kolleginnen kannte ich bereits, wodurch auch die Zusammenarbeit in der neuen Abteilung so viel schneller geklappt hat.
    Positiv war auch, dass ich im Praktikum die Munich Business School als Arbeitgeber kennen- und schätzen gelernt hatte. Vor meiner verbindlichen Zusage für meine jetzige Stelle hatte ich noch ein Vorstellungsgespräch für einen Verwaltungsjob an einer staatlichen Universität. Der Vergleich bestärkte mich in meiner Zusage!
    Gleichzeitig war das Praktikum nicht nur für mich nützlich: Mein Arbeitgeber hatte damit die Gelegenheit, mich gut kennenzulernen, meine Fähigkeiten und Stärken (und ggfs. Schwächen). Im Prüfungsamt waren wir ja nur zu dritt, arbeiteten in einem Raum miteinander, da können sich die Kollegen rasch ein Bild von der Arbeitsweise des Praktikanten machen. Zudem tauschen sich die Abteilungsleiter und die Hochschulleitung regelmäßig aus: ich war also keine "unbekannte" Bewerberin, meine Vorgesetzten hatten bereits vor dem Vorstellungsgespräch eine recht genaue Einschätzung meiner Stärken und Fähigkeiten. und damit auch eine konkrete Idee, für welche Stelle sie mich haben wollten. Eine ideale Kombination!

    JOBFIT fürs Office: Vielen Dank für das Gespräch, und für Ihre Zukunft alles Gute!


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Jaqueline Ringwald, 24 Jahre ...
  • Jaqueline Ringwald Jaqueline Ringwald, 24 Jahre, Wiedereinsteigerin nach 2 Jahren beruflicher Pause

    Meine größte Motivation für die Teilnahme an JOBFIT fürs Office war, mich für den Bereich Office Management umfangreicher zu qualifizieren, um auf dem Arbeitsmarkt meine Chancen zu verbessern. Ich konnte durch JOBFIT fürs Office mein bestehendes Wissen auffrischen, vertiefen und optimieren.

    Das Praktikum hat es mir ermöglicht, in einer Art „Schonraum“ Erlerntes und bestehendes Wissen einzusetzen, und vor allem hat mich diese Zeit auf das „richtige“ Arbeitsleben vorbereitet. Besonders wichtig war für mich die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf hinzubekommen, ohne in die Stressfalle zu geraten.

    Mein persönliches Ziel habe ich erreicht, denn ich habe eine Arbeitsstelle gefunden. JOBFIT fürs Office hat mich nicht nur fachlich weitergebracht, ich gehe jetzt anders an Situationen und Aufgaben heran und bin während meiner Zeit bei JOBFIT fürs Office auch persönlich sehr gewachsen.

    Um den beruflichen Wiedereinstieg so schnell wie möglich zu schaffen, habe ich meine Bewerbungsunterlagen auch an eine Zeitarbeitsfirma geschickt und wurde umgehend zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Danach habe ich verschiedene Angebote von der Zeitarbeitsfirma zugeschickt bekommen. Damit habe ich es geschafft, direkt im Anschluss an das Praktikum eine Festanstellung in Vollzeit zu bekommen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner neuen Arbeitsstelle, und wenn es weiterhin so gut läuft, will mich mein jetziger Arbeitgeber übernehmen.


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • S. Plank, 40 Jahre ...
  • S. Plank S. Plank, 40 Jahre, Mutter von zwei Kindern (10 und 6 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 6 Jahren Familienzeit

    „Ich habe ursprünglich im Buchhandel im Rechnungsgeschäft gearbeitet, zuletzt in Teilzeit. Während meiner zweiten Elternzeit kam es zur Trennung von meinem Arbeitgeber. Nach einigen erfolglosen Versuchen in anderen Buchgeschäften eine Teilzeitstelle zu finden, nahm ich am Programm power_m teil.

    Dadurch kam ich zu dem Entschluss mich weiterzubilden und damit zu JOBFIT fürs Office. Mit JOBFIT fürs Office konnte ich meine Kenntnisse im MS Office Paket sowie in Kaufmännischer Buchführung erweitern und insgesamt prüfen, ob das Office-Management für mich das Richtige ist. Vor allem habe ich in der Tiefe schlummernde Fähigkeiten in mir entdeckt, wie z.B. diplomatisches Geschick und die Fähigkeit zu analysieren. Es gab einige Herausforderungen im Umgang mit dem Lernstoff und mit den anderen Kursteilnehmerinnen, aber dadurch und durch die Regelmäßigkeit der Kurse kam ich wieder in Schwung.

    Dieser wiederum half mir dabei ins Praktikum und später in die Bewerbungsphase zu gehen. Das Praktikum war eine Herausforderung, denn ich war alleine für das Büromanagement der Geschäftsführung in einem Verband tätig. Aber ich habe sehr viel dabei gelernt, über Zeitmanagement, das richtige Einteilen von Aufgaben und über mich selbst. Heute bin ich als administrative Kraft an der LMU angestellt, in Teilzeit und befristet, und blicke positiv in die Zukunft.“


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • N.Y. Leung, 42 Jahre ...
  • N.Y. Leung N.Y. Leung, 42 Jahre, Mutter eines Kindes (4 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 4 Jahren Familienzeit

    „Als selbstständige Dolmetscherin und Übersetzerin habe ich 4 Jahre lang erfolgreich gearbeitet. Als meine Tochter in den Kindergarten kam, war es für mich wichtig eine Teilzeitstelle zu finden und regelmäßige Arbeitszeiten zu haben. Über das Internet habe ich von JOBFIT fürs Office erfahren und habe mit dieser Weiterbildung erlebt, dass es auch nach einigen Jahren Familienzeit möglich ist wieder erfolgreich ins berufliche Leben zurück zu finden.

    Die tollen Erfahrungen, die ich in meinem Praktikum in einer privaten Wirtschaftsschule gemacht habe, waren für mich sehr wichtig: ich konnte eine neue Branche kennenlernen und habe mich fachlich auf ein komplett neues Niveau gebracht. Ich bin sehr dankbar, dass ich bei JOBFIT fürs Office meine Fachkenntnisse im Office Management auffrischen und auch meine Computerfähigkeiten auf den aktuellen Stand bringen konnte.

    Im Anschluss an die Weiterbildung habe ich eine Stelle in meiner gewünschten Branche gefunden, die mir gleichzeitig genügend Freiraum für meine familiären Aktivitäten bietet.“


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Florence Giraud, 45 Jahre ...
  • Florence Giraud Florence Giraud, 45 Jahre, Mutter von drei Kindern (14, 12 und 6 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 14 Jahren Familienzeit

    "Mut und Unterstützung: das sind meiner Meinung nach die zwei wichtigsten Voraussetzungen für einen gelungenen Wiedereinstieg in den Beruf nach einer langen Familienpause.

    Mut, weil wir Frauen mit familiären Verpflichtungen im Erwerbsleben mit diversen Schwierigkeiten konfrontiert sind:
    * Sind wir nach der langen Pause noch fit für die Arbeitswelt?
    * Wie können wir Familie und Beruf vereinbaren?

    Diese Fragen haben mich sehr beschäftigt und ich habe nach Unterstützung für meinen beruflichen Wiedereinstieg gesucht.

    Durch eine Freundin erfuhr ich vom Projekt power_m und kam über diesen Weg zum Trägerverbund JOBFIT fürs Office. Diese Weiterbildung hat mir Motivations-, Orientierungs- und Entscheidungshilfen für meine Berufs- und Lebensplanung gegeben. Am Ende der Qualifizierung hatte ich ein stärkeres Bewusstsein für meine eigenen Kompetenzen. Gleichzeitig habe ich dank der Frau und Beruf GmbH sowie der Frauen-Computer-Schule AG meine vorhandenen Kenntnisse aktualisieren können.

    Was ich am Programm JOBFIT fürs Office ganz toll fand, ist die sehr praktische, zielorientierte und professionelle Begleitung im Prozess der Jobsuche: von der Gestaltung des Lebenslaufes zur Unterstützung bei der Stellensuche bis hin zur Vorbereitung des Vorstellungsgespräches.

    Seit ca. sechs Monaten arbeite ich in Teilzeit als Büro- und Veranstaltungskauffrau beim MÜNCHNER KREIS e.V., eine gemeinnützige und internationale Vereinigung für Kommunikationsforschung. Diese Arbeit habe ich dank JOBFIT fürs Office gefunden; eine Mitarbeiterin des JOBFIT fürs Office Teams ist auf mich zugekommen und hat mir das Stellenprofil für diesen Job vorgestellt. Bereits im gemeinsamen Job Coaching hatten wir erörtert, welche beruflichen Tätigkeiten und auch welche Branche gut zu meinem Profil und zu meiner persönlichen Zielsetzung passen. So war es auch nicht verwunderlich, dass das Stellenangebot in vielen Punkten wie für mich gemacht war!

    An dieser Stelle bedanke ich mich bei der Frau und Beruf GmbH und bei der Frauen-Computer-Schule AG sehr und wünsche allen Teilnehmerinnen des JOBFIT fürs Office Programm ganz viel Glück und Erfolg!"


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Montserrat Göltner, 50 Jahre ...
  • Montserrat Göltner Montserrat Göltner, 50 Jahre, Mutter von drei Kindern (22, 19 und 15 Jahre). Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren Familienzeit

    "Nach meinem Studium in Kunstgeschichte in meinem Heimatland Spanien habe ich dort mehrere Jahre gearbeitet. Mit dem Umzug nach Deutschland kam eine neue Phase, bei der Familie und Kinder die meiste Zeit in Anspruch genommen haben. Als die Kinder älter geworden sind, habe ich mich anderen Aktivitäten gewidmet. Aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass ich wieder ins berufliche Leben einsteigen wollte.
     
    In dieser Zeit hat mir eine Freundin von dem Programm JOBFIT fürs Office erzählt. Es war genau das, was ich gesucht hatte: eine Möglichkeit nicht nur meine Fachkompetenzen, sondern auch meine Sozialkompetenzen zu stärken. Durch die Auswahl der Module, die mich interessierten, konnte ich mich besser orientieren und meine Kenntnisse nach meinem Bedarf vertiefen.
     
    Nach einem 3monatigen Praktikum habe ich eine Stelle als Team Assistentin gefunden. Ich habe nicht gedacht, dass es so schnell gehen würde! So konnte ich sofort mein Fachwissen anwenden und in eine neue Phase meines Lebens erfolgreich starten.
     
    Ich möchte die Gelegenheit nutzen um mich bei den Teams der Frau und Beruf GmbH und der Frauen-Computer-Schule AG zu bedanken. Ohne Ihre Hilfe und Ihren Rückhalt hätte ich mehr als einmal aufgegeben. Ihr Wissen und Optimismus hat uns alle motiviert.
     
    Ich kann diese Zeit nur sehr positiv bewerten und allen Teilnehmerinnen alles Gute wünschen."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Sawsane Soubra, 42 Jahre ...
  • Sawsane Soubra Sawsane Soubra, 42 Jahre, Mutter von zwei Kindern (13 und 10 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 16 Jahren Familienzeit

    "Nach 16jähriger Familienzeit und mehreren ehrenamtlichen Engagements fühlte ich mich als Hausfrau und Mutter nicht mehr ausgefüllt. Ich wollte gerne wieder beruflich tätig werden, aber nach so langer Zeit ist es nicht einfach wieder ins Berufsleben zurück zu finden. Ich war sicher, dass meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt – ohne professionelle Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg – sehr gering sind.
     
    Durch eine Freundin erfuhr ich vom power_m Programm und kam über diesen Weg zu JOBFIT fürs Office. Die Teilnahme an der Weiterbildung hat mir sehr viel gebracht: meine Computerkenntnisse sind auf dem aktuellen Stand, ich habe meine fachlichen und sozialen Kompetenzen erkannt und erweitert und habe vor allem mein Selbstbewusstsein gestärkt. Eine sehr große Hilfe war für mich auch das Bewerbungstraining, die Job Coaching Gespräche und die Aufbereitung meiner Bewerbungsunterlagen.
     
    Selbstvertrauen zu gewinnen und meine vorhandenen Kenntnisse aufzufrischen und zu erweitern, waren mir sehr wichtig.
     
    Durch JOBFIT fürs Office habe ich mein Ziel erreicht: ich bin heute Angestellte in Vollzeit bei der Regierung von Oberbayern. Meine Arbeit gefällt mir sehr gut; ich hatte nicht gedacht, dass ich dieses Ziel in so kurzer Zeit erreichen würde. Ich bedanke mich bei dem gesamten Team von der Frau und Beruf GmbH und der Frauen-Computer-Schule AG für Ihre Hilfe und die wertvolle Unterstützung.
     
    Allen Teilnehmerinnen wünsche ich viel Erfolg beim beruflichen Wiedereinstieg."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Elke Köppl, 42 Jahre ...
  • Elke Köppl Elke Köppl, 42 Jahre, alleinerziehende Mutter von zwei Kindern (10 und 7 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 9 Jahren Familienzeit

    "Als gelernte Arzthelferin, 15 Jahre aus diesem Beruf, habe ich in meiner Lebenssituation als alleinerziehende Mutter keinen beruflichen Anschluss mehr gefunden, weil die Arbeitszeiten nicht mit meinen Familienaufgaben vereinbar waren. 2011 bin ich über das Programm power_m auf die Weiterbildung JOBFIT fürs Office aufmerksam geworden.
     
    Meine Beraterin im Jobcenter hat mir die Teilnahme ermöglicht und mich auf dem Weg dahin unterstützt. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, ob ich alle belegten Module schaffen werde und meine Kinder nicht für Ausfallzeiten sorgen würden, aber ich habe genau einen Tag gefehlt. Neben der breiten Modulwahl habe ich außerdem den Europäischen Wirtschaftsführerschein (EBC*L/Stufe A) absolviert. Insgesamt habe ich viel mitgenommen, Neues gelernt und Altes wieder auffrischen können. Auch das Job Coaching war sehr hilfreich, um mich in die richtige Position zu setzen, da ich nach all den Jahren aus der Berufspraxis kein Selbstbewusstsein hatte.
     
    Am besten fand ich aber das an die Fachqualifizierung anschließende Praktikum, bei dem ich ohne Angst wieder ins Berufsleben schnuppern konnte. In dem 3monatigen Praktikum beim Caritas-Zentrum Innenstadt habe ich bereits verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen dürfen. Am meisten war für mich wichtig zu sehen, wie ich als alleinerziehende Mutter Familie und Beruf verbinden kann. Während des Praktikums wurden im Unternehmen mehrere Stellen frei, sodass ich mich darauf bewerben konnte. Jetzt bin ich an einem tollen Arbeitsplatz gelandet, der mir Freude macht und den ich wunderbar mit meiner Familie vereinbaren kann. Vielen Dank an das JOBFIT fürs Office Team – ihr habt mir sehr geholfen."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Mareike Eder, 29 Jahre ...
  • Mareike Eder Mareike Eder, 29 Jahre, Mutter eines Kindes (4 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 4 Jahren Familienzeit

    "Als ich im September 2010 mit meinem Partner und unserer Tochter nach München zog, wollte ich gerne nach 4-jähriger Pause zurück ins Berufsleben als Bürokauffrau. Leider war es schwieriger als ich dachte zwischen 9.00 und 13.00 Uhr eine Teilzeitstelle zu finden.
     
    Um nicht den ganzen Vormittag Zuhause zu sitzen, erkundigte ich mich bei der Agentur für Arbeit nach einem Weiterbildungsangebot. Das Angebot von JOBFIT fürs Office überzeugte mich sehr und so begann ich im Dezember 2010 mit dem Kurs. Ich belegte fast alle Module um möglichst viel wieder aufzufrischen. Die Gespräche mit den Mitarbeiterinnen der Frau und Beruf GmbH und mit den Mitschülerinnen halfen mir sehr mein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen, das als Mutter und Hausfrau doch sehr gelitten hatte. Am wichtigsten waren für mich die Computer-Kurse bei der Frauen-Computer-Schule AG um wieder auf dem neuesten Stand zu sein. Im März 2011 gab mir eine Mitarbeiterin der Frau und Beruf GmbH eine Zeitungsannonce mit einem Stellenangebot als Assistentin. Nach einem Telefonat und einem Vorstellungsgespräch hatte ich endlich nach sieben Monaten wieder eine Stelle. Ich bin sehr dankbar, dass mich das Team von JOBFIT fürs Office so unterstützt hat und kann es nur jedem weiterempfehlen."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Miriam Renner, 32 Jahre ...
  • Miriam Renner Miriam Renner, 32 Jahre, Mutter eines Kindes (2 Jahre), Wiedereinsteigerin nach der Familienzeit

    "Im November 2010 bin ich - schon seit langem auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung - auf JOBFIT fürs Office aufmerksam geworden. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich Vieles noch nicht vergessen, für eine berufliche Neuorientierung fehlte mir aber auch neues Wissen. Vor allem die neuen Formen der Bewerbung waren totales Neuland für mich.

    Ich habe bei der Kursbelegung den Fokus nur auf das gelegt, was mich wirklich interessiert hat. Die Computerkurse fand ich richtig gut und konnte mein vorhandenes Wissen auffrischen. Eine richtige Herausforderung war für mich die Projektarbeit und Präsentation. Präsentieren gehört zwar schon immer zu meinen Stärken, aber die komplexe Ausarbeitung im Team war ich in dieser Form nicht gewohnt und so konnte ich aus diesem Modul wertvolle Erfahrungen sammeln.
     
    Die vielen spannenden Praktikumsplatzangebote haben mich vor die Qual der Wahl gestellt. Dank der Weiterbildung konnte ich im Bewerbungsgespräch überzeugen und selbstbewusst auftreten und habe mein Wunschpraktikumsplatz bekommen. Bereits vier Wochen nach Beginn des Praktikums wurde ich gefragt, ob ich mir eine Festanstellung nach dem Praktikum vorstellen könne. Ich habe das Stellenangebot angenommen, auch wenn ich an einen anderen Standort pendeln muss und zusätzlich zu meiner 40-Stunden-Woche im Job ca. zwei Stunden am Tag im Auto sitze.
     
    JOBFIT fürs Office hat meinem Selbstwertgefühl sehr gut getan und ich bin unendlich glücklich einen Job zu haben, der mich erfüllt!"


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Agnes Swat, 32 Jahre ...
  • Agnes Swat Agnes Swat, 32 Jahre, Mutter eines Kindes (3 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 3 Jahren Familienzeit

    "Nach zwei Jahren Elternzeit wollte ich unbedingt wieder beruflich etwas für mich tun - mein Wunsch: im Büro arbeiten. Ich hatte zwar eine Umschulung als Bürokauffrau absolviert, um mich aber auf dem Arbeitsmarkt zu bewerben fehlten mir die notwendige Erfahrung und das Vertrauen in meine Kompetenzen. Voller Zuversicht habe ich im März 2011 die Weiterbildung bei JOBFIT fürs Office begonnen. Und es war toll! Besonders gut gefallen hat mir die Qualifizierung im EDV-Bereich (Word, Excel und Powerpoint), die mein Wissen auf den neuesten Stand gebracht hat. Auch die Auffrischung in den Bereichen Bürokommunikation und -organisation, Neue Deutsche Rechtschreibung und Business English haben mich gut auf das Berufsleben vorbereitet.
     
    Die Projektarbeit in einem Team war für mich die größte Herausforderung während der Weiterbildung, da es für mich völliges Neuland war.

    Am Ende der Fachqualifizierung hat JOBFIT fürs Office viele spannende Praktikumsplätze vorgestellt. Mein Praktikum habe ich selber gefunden - bei der GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH. Mir hat die Arbeit dort sehr viel Spaß gemacht und im Anschluss an das Praktikum wurde ich sogar übernommen.
     
    Es ist zwar sehr hart als alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter in Vollzeit zu arbeiten, aber ich bin sehr stolz und freue ich mich jeden Tag auf meinen Job!"


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Susanne Hoffmann-Pütz, 39 Jahre ...
  • Susanne Hoffmann-Pütz Susanne Hoffmann-Pütz, 39 Jahre, Mutter zweier Kinder (5 und 3 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 4 Jahren Familienzeit

    "Nachdem ich bei meinem Arbeitgeber nach der Familienzeit leider nicht in Teilzeit untergekommen bin, habe ich beschlossen, einen Kurs für Berufswiedereinsteigerinnen zu besuchen. Über einen Aushang bin ich auf JOBFIT fürs Office gestoßen. Das breit gefächerte Kursprogramm hat mir sofort zugesagt, um meine Kenntnisse im Office-Management wieder aufzufrischen.
     
    Besonders gefallen an der Fortbildung haben mir die kompetenten Referentinnen, die sehr engagiert, lebendig und auf einem anspruchsvollen Niveau unterrichtet haben. Gerne denke ich an das hilfreiche Bewerbungscoaching, die EDV-Kurse und den Business-English-Kurs zurück. Eine wirklich wertvolle und praktische Erfahrung war die Projektarbeit über mehrere Wochen hinweg. Trotz Konflikte im Team fand ich die Ausarbeitung eines Konzepts sehr spannend.
     
    Obwohl ich zehn Jahre Berufserfahrung mitgebracht habe, u.a. in verschiedenen internationalen Unternehmen Münchens, habe ich viel Neues gelernt. Vor allem konnte ich im Rahmen der Fortbildung ausprobieren, ob die Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familie gelingt und das in einem geschütztem Rahmen in angenehmer Atmosphäre. Mein Praktikum habe ich beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub e.V. (ADFC e.V.) gemacht und in dieser Zeit habe ich viele abwechslungsreiche Aufgaben übernommen, u.a. aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Büroorganisation. Sehr schön fand ich dort das selbständige Arbeiten in einem kleinen Team im Zentrum von München.
     
    Seit 1. September 2012 bin ich beim ADFC e.V. als Assistentin des Landesgeschäftsführers in Teilzeit angestellt und bin sehr glücklich dort."
     


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Beatrix Gattringer, 52 Jahre ...
  • Beatrix Gattringer Beatrix Gattringer, 52 Jahre, Mutter von drei Kindern (23, 20 und 17 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 23 Jahren Familienzeit

    "Mein Weg zurück ins Berufsleben - aber wie? Bin ich schon zu alt? Kann ich auf meinen Erfahrungen noch aufbauen? Reicht mein PC-Wissen? Habe ich nach mehr als 20 Jahren Familienpause überhaupt noch eine Chance, in meinen erlernten Beruf zurückzufinden?
     
    Vor ca. fünf Jahren begann ich gezielt mein Fachwissen im Buchhaltungs- und EDV-Bereich aufzufrischen. Ich hatte jedoch trotz der erworbenen Kenntnisse nicht das Selbstvertrauen, mich auf dem Stellenmarkt zu bewerben - mir fehlte die Praxis.
     
    Über einen Artikel in der Zeitung stieß ich auf JOBFIT fürs Office. Neben den angebotenen Fachthemen sprach mich besonders die Möglichkeit an, meine persönliche Kompetenz zu stärken. Mit meiner Teilnahme begann eine Zeit voller Veränderungen. Ergänzend zu den Fachkursen brachten mich die Projektarbeit im Team, das Bewerbungstraining und der intensive Austausch mit den Kursteilnehmerinnen und Dozentinnen ein gutes Stück weiter auf meinem Weg.
     
    Jetzt fühlte ich mich gestärkt, selbstbewusster in das Praktikum zu gehen, das für mich einen weiteren wesentlichen Baustein dieses Kurses darstellte. Nun hieß es, reinschnuppern in den Berufsalltag. Meine Zeit in der Personalabteilung eines städtischen Unternehmens war sehr aufregend und führte schließlich zu einer Festanstellung.
     
    Meine Hoffnung hat sich erfüllt und ich bin wieder in meinem Wunschberuf gelandet. Ich stelle mich optimistisch den täglichen Herausforderungen, eine davon ist die Verbesserung meines Zeitmanagements. JOBFIT fürs Office war eine wesentliche Säule auf meinem Weg zurück in den Beruf und ich danke dem gesamten Team."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Bettina Hess, 49 Jahre ...
  • Bettina Hess Bettina Hess, 49 Jahre, Mutter von 4 Kindern (22, 20, 13 und 11 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 17 Jahren Familienzeit

    "Im Herbst 2009 begann ich mich nach einer Qualifizierung umzusehen, denn mir war klar, dass ich in meinem Beruf als Textilingenieurin keine Zukunft hatte und so stieß ich sehr bald auf JOBFIT fürs Office. Große Hoffnungen setzte ich vor allem auf die Praktikumszeit, um meine Berufserfahrung zu erweitern und mich auf einer Teilzeitstelle zu beweisen.
     
    Anfang Dezember 2009 begann ich mit vollem Elan. Ich begriff diese Fortbildung als meine letzte Chance, belegte fast alle Kurse und interessierte mich für jedes Thema! So meldete ich mich auch für die EBC*L-Prüfung an und bestand diese nach einer intensiven Lernzeit, die für mich die reinste Selbsterfahrung war. Ich bemerkte zunehmend, dass mein Gehirn noch funktionierte und (PC-) Übung wirklich die Meisterin macht! Diese Erfahrung setzte sich auch im anschließenden Praktikum im Sommer 2010 fort, als ich mich bei einem Großhändler für Zahnarztbedarf beweisen durfte. Außerdem stellte ich fest, dass meine Familie und ich selbst durchaus einer 20-Stunden-Stelle gewachsen waren.
     
    Leider klappte es dort nicht mit einer Übernahme, so dass ich ab September 2010 weiterhin arbeitslos war. Ich schrieb und mailte über 30 Bewerbungen und besuchte auch die Zeitarbeitsmesse im November 2010. Mein Optimismus war weitgehend verflogen, Durchhaltevermögen war gefragt. Dass über die Hälfte der Stellen durch private Beziehungen besetzt werden, hatten wir ja gelernt und so war es auch bei mir: Bei einem Treffen meines Bibelkreises erzählte ich von meinem Anliegen und bekam prompt den Vorschlag, mich bei den Johannitern zu bewerben. Dort wäre eine Office-Stelle zu besetzen.
     
    Gesagt, getan: Bewerbung vor Weihnachten, Vorstellungsgespräch Anfang Januar, Abwarten der Entscheidung Mitte Februar und nun - Arbeitsbeginn 15. März 2011 bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Dem vielfältigen Kursangebot und dem intensiven Bewerbungstraining bei JOBFIT fürs Office verdanke ich eine Steigerung meines Selbstwertgefühls, die mit Geld eigentlich nicht zu bezahlen ist. Eine bessere Kombination kann ich mir nicht vorstellen und empfehle das Programm daher sehr gerne weiter."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Ariane Dressler, 47 Jahre ...
  • Ariane Dressler Ariane Dressler, 47 Jahre, Mutter zweier Kinder (15 und 12 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 15 Jahren Familienzeit

    "Nach einer 15jährigen Familienzeit mit einem abschließenden Auslandsaufenthalt mit vielen neuen Eindrücken und Herausforderungen, fühlte ich mich nach der Reintegration in Deutschland als "Nur-Hausfrau" nicht mehr ausgelastet.
     
    Durch Zufall erfuhr ich von JOBFIT fürs Office und hatte schon im Februar 2010 die Möglichkeit an diesem Programm teilzunehmen. Ich belegte sämtliche Kurse.
     
    Aufschluss bekam ich neben den Fachinhalten vor allem über folgende Fragen:

    - Welche Themen interessieren mich besonders?
    - Wo stehe ich im Vergleich zu Gleichgesinnten?
    - Kann ich noch gut lernen und wie bin ich Prüfungssituationen gewachsen (EBC*L)?
    - Kann ich einen Halbtagesjob neben Haushalt und Kindern stemmen?
    - Was muss ich im privaten Bereich umstrukturieren um Familie und Beruf zu vereinbaren?
    - Wie muss und kann ich meine Bewerbungsunterlagen aufbereiten?

    Das Praktikum absolvierte ich an der Munich Business School im International Office. Zu meinen Aufgaben gehörten u.a. allgemeine Sekretariatsarbeiten, Korrespondenz, Recherchearbeiten für die Abteilung, sowie die Vorbereitung und Durchführung von Mailingaktionen und Veranstaltungen.
     
    Spaß machte mir dabei vor allem die Vielfältigkeit der Aufgaben und das Arbeiten im Team. Eine befristete Weiterbeschäftigung für ein Projekt im Verwaltungsbereich der Munich Business School brachte weitere Erfahrungen und ein weiteres, aktuelles Arbeitszeugnis. Meinen Bewerbungen konnten ich also wieder aktuelle Unterlagen beifügen.
     
    Seit einigen Tagen habe ich nun einen Arbeitsvertrag bei einem mittelständischen Unternehmen in der Nähe meines Wohnortes und werde als Assistentin der Geschäftsleitung zur Umorganisation des Büros eingesetzt. Ich freue mich auf die neue Aufgabe ab Mitte Januar 2011 und bin sicher mich dort mit meinen Ideen und Vorstellungen einbringen zu können.
     
    Herzlichen Dank dem gesamten Team von der Frau und Beruf GmbH, dem Verbund-Strukturwandel (VSW) und der Frauen-Computer-Schule AG für die Starthilfe mit den vielen wertvollen Inputs."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Sadije Rexhepi, 41 Jahre ...
  • Sadije Rexhepi Sadije Rexhepi, 41 Jahre, Mutter zweier Kindern (11 und 9 Jahre), Wiedereinsteigerin nach fünf Jahren Familienzeit

    "Ich bin ausgebildete Diplom-Ökonomin und habe im Mai 2010 die Weiterbildung JOBFIT fürs Office begonnen, weil ich meine vorhandenen Kenntnisse auffrischen und erweitern wollte. Außerdem habe ich mir Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg gewünscht. Vom ersten Gespräch an bei der Frau und Beruf GmbH hatte ich ein sehr gutes Gefühl, das mich bis zum Ende der Weiterbildung begleitet hat.
     
    Die Teilnahme an der Weiterbildung hat mir sehr viel gebracht: Ich habe meine fachlichen und sozialen Kompetenzen erkannt und erweitert und habe vor allem mein Selbstbewusstsein gestärkt. Eine sehr große Hilfe war für mich auch das Bewerbungstraining und vor allem das zwölfwöchige Praktikum, das ich bei einem Rechtsanwalt und Steuerberater absolviert habe.
     
    Ich wurde vom Praktikumsbetrieb zwar nicht übernommen, aber als ich im April 2011 eine Anzeige für eine Vollzeitstelle als Buchhalterin gelesen habe und zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, spielte meine Weiterbildung bei JOBFIT fürs Office und auch das Praktikum eine wichtige Rolle. Ich habe die Stelle bekommen und stehe seit Juni 2011 wieder mitten im Berufsleben - mein Leben hat eine positive Richtung genommen!
     
    Ich möchte mich ganz herzlich beim gesamten JOBFIT fürs Office Team für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement bedanken."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen
  • Franziska Tietze, 44 Jahre ...
  • Franziska Tietze Franziska Tietze, 44 Jahre, 44 Jahre, Mutter dreier Kinder (17, 12 und 6 Jahre), Wiedereinsteigerin nach 14 Jahren Familienzeit

    "Durch die drei Kinder war ich viele Jahre sehr häuslich. Ich habe selbständig nebenbei gearbeitet habe, aber das fand ebenfalls meistens zuhause statt und auch wenn ich schalten und walten konnte, wie ich wollte, fehlte mir doch weitgehend das "Feedback" von anderen Erwachsenen und auch die Inspiration. Ich wollte wieder hinaus in die Welt und nach neuen Aufgaben Ausschau halten, Geld verdienen. Aber da war auch die Unsicherheit, weil ich mich so wenig auskannte.
     
    Als ich zufällig in der Zeitung von der Weiterbildung JOBFIT fürs Office las, rief ich sofort dort an und hatte nach meinem ersten Gespräch gleich das Gefühl, das dies das Richtige war.
     
    Durch das breitgefächerte Kurssystem aus allen Bereichen des Office-Managements bei verschiedenen sehr kompetenten Trainerinnen bekam ich eine sehr gute Orientierung und konnte viele Wissenslücken auffüllen. Dadurch und durch die sehr spannende Projektarbeit konnte ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten besser einschätzen lernen. Das ausgezeichnete Bewerbungstraining machte uns fit für die Begegnung mit den potenziellen Arbeitgebern.
     
    Als ich dann außerdem sah, dass eine 20-Stunden-Woche gut machbar ist ohne wichtige Erziehungs- und Haushaltspflichten vernachlässigen zu müssen, freute ich mich richtig darauf, den für mich richtigen Arbeitsplatz ausfindig zu machen.
     
    Ich hatte großes Glück, dass dann bei den Praktikumsangeboten mit dem Combinat 56 etwas genau Passendes dabei war: eine Arbeitsstelle, wo ich viele junge, interessante Menschen um mich habe und wo eigenes Engagement geschätzt wird.
     
    Im Anschluss an das Praktikum wurde ich in eine befristete Festanstellung übernommen, die mir auch noch genug Zeit für Familie und Selbständigkeit lässt."


     
    Zum Anfang dieser Erfolgsgeschichte     schließen